top of page

Beckenried - Ridlikapelle - Main Organ

Chapel accessible during opening hours
Organ hidden behind Altar

Typ

me/me/Schl

Opus

Manuale

II / P

Register

8

Pfeifen

Disposition

I Manual C-g3

━━━━━━━━━━

Flöte 8'

Prinzipal 4'

Quinte 1 1/3'

II Manual C-g3

━━━━━━━━━━

Gedeckt 8'

Rohrflöte 4'

Sesquialter II (ab g0)

Prinzipal 2'

Pedal C-f1

━━━━━━━━━━

Subbass 16'

Koppeln

II/I, I/P, II/P

Hilfen

-

Geschichte

1980 - Bau einer Orgel durch Orgelbau Ismayer aus Süddeutschland.

2009 - Restauration und Versetzung in die Ridlikapelle durch Orgelbau Erni, Stans.

Weiteres

Im Prospekt

Gedeckt 8'

D-cis0, Aussenfelder

d0-e0, Turm Mitte

f0-fis1, Mittelfelder li./re.


Detailinformationen zum Pfeifenwerk

Flöte 8' - C-H Holz, ged., ab c0 Metall, konischer Hut und Seitenbart

Prinzipal 4' - Metall; C-fis1 Stimmrolle; ab g1 auf Ton

Quinte 1 1/3' - Metall; C-A Stimmrolle; ab Ais auf Ton


Gedeckt 8' - Holz, ged.; D-fis1 Prospekt, ab g1 innen

Rohrflöte 4' - Metall; C-f2 rohrged., Seitenbart; ab fis2 offen, konisch

Sesquialter - ab g0; aufgebänkt

Prinzipal 2' - Metall; auf Ton


Subbass 16' - Holz, ged.; C-dis0 hinter Gehäuse; ab e0 innen

Quelle(n)

Visited & played, MW, 04.2024

Besuchen

Chapel accessible during opening hours
Organ hidden behind Altar

Chapel accessible during opening hours
Organ hidden behind Altar

Eintrag

Mike Wyss

Geändert

Stand

2. Apr. 2024

Karte

Gallerie

Achtung

Liebe Besucher*innen
Wir bitten Sie keine Inhalte dieser Seite, wie beispielsweise Bilder, Texte oder Dokumente, auf andere Seiten zu übertragen. 


Für Anfragen kontaktieren Sie uns bitte über das Kontakt-Formular.

© Copyright Protected! See official Source!
bottom of page