top of page

Möggingen - Kirche St. Gallus - Main Organ

Church accessible during opening hours

Typ

me/me/

Opus

Manuale

I / P

Register

Pfeifen

Disposition

I Manual C-f3 

━━━━━━━━━━ 

Principal 8'

Gedeckt 8'

Violflöte 8'

Dolce 8' B/D (C-Gis ged.)

Gamba 8' B/D (C-Gis ged.)

Octav 4'

Flöte 4'

Quint 2 2/3'

Superoctav 2'

Mixtur III(-IV) (Rep. c2, c3)

Cornett 4' (ab c1)

Pedal C-

━━━━━━━━━━ 

Subbass 16'

Octavbass 8'

Flötbass 4'

Trompete 8'

Koppeln

I/P

Hilfen

-

Geschichte

Gemäss Andreas Jetter, Dommusikdirektor Chur, muss es sich bei diesem Instrument um das ehemalige Rückpositiv der Riepp-Orgel aus dem Salemer Münster handeln. Die Hauptorgel wurde nachweislich in die Kirche St. Stephan in Konstanz verschoben. Als Indiz für diese Vermutung sieht Jetter die in den Windladen zur Dichtung verwendeten handgeschriebenen gregorianischen Schriften.


Die Salemer Orgelanlage war die grösste ihrer Zeit: Sie umfasste neben der heute noch bestehenden Orgel zwei weitere grosse Instrumente mit Rückpositiv, darunter die Orgel der Kirche St. Stephan, Konstanz sowie die Orgel der Stadtkirche Winterthur, deren Rückpositiv in die Westschweiz abgewandert ist.

Weiteres

Im Prospekt:

Principal 8'

ab GIS

Quelle(n)

Visited & played, MW, 04.2024

Besuchen

Church accessible during opening hours

Church accessible during opening hours

Eintrag

Mike Wyss

Geändert

Stand

8. Apr. 2024

Karte

Gallerie

Achtung

Liebe Besucher*innen
Wir bitten Sie keine Inhalte dieser Seite, wie beispielsweise Bilder, Texte oder Dokumente, auf andere Seiten zu übertragen. 


Für Anfragen kontaktieren Sie uns bitte über das Kontakt-Formular.

© Copyright Protected! See official Source!
bottom of page